Archäologisches Fundgebiet Potzneusiedl

Das Gemeindegebiet von Potzneusiedl ist besonders reich an archäologischen Funden. aus der Jungsteinzeit stammen Funde aus der Flur "Búbánat" und vom Hochplateau bei der Kirche. Hier stieß man 1931/32 und 1937 bei Erdarbeiten auf Hallstattgräber mit reichhaltigen Gefäßbeigaben und Bronzen. In älterer ungarischer Literatur wird von zahlreichen römischen Funden berichtet. 1931 wurde ein Altar, dem Hercules geweiht, ausgegraben 1935 ein Germanenkopf aus Sandstein. In der Gegend zwischen Rohrau und Deutsch-Haslau kamen mehrere römische Gräber zu Vorschein; eine römische Siedlung wird hier vermutet. Auch in anderen Bereichen des Gemeindegebietes wurden römische Gräber (Brand-, Stein- und Skelettgräber)entdeckt.